Home2016Carmen Cubana

Carmen Cubana

Carmen Cubana

Carmen Cubana Premiere Banner


Deutsches Theater München / Premiere am 1. Juni 2016

Carmen Cubana! 2006 brachte Kim Duddy diese Latin-Pop-Oper im österreichischen Amstetten als Uraufführung auf die Bühne und 2007 startete die Tour-Produktion durch Europa am Deutschen Theater in München.
Die Handlung ist kurz erzählt:

Kuba in den 90er Jahren. Viele Inselbewohner träumen von einem besseren Leben in den USA und versuchen die Flucht über das Meer. Die meisten scheitern, verlieren ihr Leben oder ihre Freiheit. So auch Carmen, die auf ihrer Flucht mit dem Boot kentert und sich in Guantanamo Bay, einem US-Navy Stützpunkt auf Kuba, wiederfindet. Doch ihren Traum gibt sie nicht auf. Ihr gelingt abermals die Flucht, mit Hilfe von Joe, einem liebenswerten GI, eigentlich treu, seinem Land, seiner Freundin. Carmen wickelt ihn um ihren Finger und das Verhängnis nimmt seinen Lauf.

Sollte man die Eindrücke dieser Inszenierung in einem Satz zusammenfassen würde dieser wohl so aussehen: Carmen Cubana ist getanzte Lebenslust, eingepackt in Kompositionen die unter die Haut gehen, dargestellt von weltklasse Sängern und Tänzern . Viele der Darsteller der ersten Stunde sind auch heute auf der Bühne. Unter anderem Rob Fowler, der in dieser Rolle des Joe noch viel mehr zeigen kann als nur das, dass er ein fantastischer Sänger ist. Auch Lana Gordon, eine Carmen die tänzerisch und stimmlich atemberaubend ist, war von Anfang an dabei. Ruben Heerenveen, der sympathische Escamillo und unfreiwilliger Gegenspieler von Joe, begeistert ebenfalls durch seine reine und klare Stimme. Walter Herron Reynolds III ist der väterliche Barbesitzer Lilas Pastia – seine warme dunkle Stimme ist mehr als beindruckend.

Kim Duddy, Martin Gellner und Werner Stranka haben es geschafft diese weltberühmte Oper von Georges Bizet in ein neues Gewand zu schreiben. Die Cast ist choreografisch zu 100% eins. Die Lieder reichen von Schwungvoll bis zu Gänsehautmomente. Auch witzige Szenen erheitern die sonst doch eher traurige Liebesgeschichte um Joe. Immer wieder schleicht sich der Gedanke ein, wie man so viele erstklassige Darsteller finden und zu einem Team zusammen fügen kann.

Das Bühnenbild ist einfach, aber doch effektiv. Akustik und Band passen professionell in das Gesamtbild dieses unvergesslichen Abends.

Noch bis zum 19. Juni 2016 hat jeder die Möglichkeit diese faszinierenden
155 Minuten (incl. 20 Minuten Pause) im Deutschen Theater München zu erleben.

Tickets und weitere Informationen über die Website www.deutsches-theater.de

Fotogalerie der offenen Probe

Fotogalerie der Premiere / Schlussapplaus

Youtube:               Opening

                               Rob Fowler als Joe

                               Walter Herron Reynolds III als Lilas

                               Lana Gordon als Carmen

                               Interview mit Rob Fowler und Lana Gordon

 

Besetzung Premiere am Deutschen Theater München / 01. Juni 2016

Lana Gordon - Carmen
Rob Fowler - Joe
Ruben Heerenveen – Escamillo/Lt. O´Neill
Kudra Owens - Francesca
Marcella Adema - Mercedes
Wilson D. Michaels - Rum / Sgt. Cooper
Althair Guadarrama -  Cousin Carlos
Walter Herron Reynolds III – Lilas Pastia
Luisa Mancarella – Margarite, Gabriella
Yusimi Moya Rodriguez - Alicia
Maria Moncheva – Rum´s Girl
Tara Randell – Rum´s Girl
Steven Seale – Escamillo´s Freund / Joe´s Freund Chuck
Anderson Pinheiro da Silva – Escamillo´s Freund
David Rodriguez-Yanez – Morales / Escamillo´s Freund
Damian Czarnecki – Escamillos Freund / Joe´s Freund Jimmy
Shane Dickson – Joe´s Freund

Band

Musical Director/Gitarre – Martin Gellner
Gitarre – Pedro Tagliani

Bass – Dominik Palmer
Keyboard – Martin Payr
Drums – Florian Holoubek
Percussion – Stephan Maass
Trompete – Rich Laughlin
Reeds – Achim Schröter
Posaune – Lukas Jochner

Kim Duddy – Buch, Songtexte, Regie, Choreographie
Werner Stranka & Martin Gellner – Musik, Songtexte, Musikalische Leitung, Orchestrierung

© Fotos und Bericht: Erika Urban

 

Veranstaltungen:

News:

Tecklenburg 2020
verschoben auf 2021
Erneut verschoben auf
2022

Es ist geplant die Veranstaltungen
"Sister Act" und "Der Besuch der
alten Dame" ins nächste Jahr
zu übernehmen. 


Informationen

------------------------------------------------

Spielzeit 2021/2022
Gärtnerplatztheater
München

Spielzeit 2021/2022 mit vielen
Premieren und Spielzeitpremieren.
Ab 01. Juli 2021 erhöht sich das
Ticketangebot auf insgesamt knapp
400 Sitzplätze. Es gibt also wieder
Tickets !!!!!

www.gaertnerplatztheater.de


Informationen und Tickets

------------------------------------------------

         Tollwood
    Sommer-Festival 
    Termine 2022 der
           Musik-Arena

Viele Termine für 2022 bereits online.  

 
Informationen, Termine und Tickets
------------------------------------------------

Der Schuh des Manitu
Das Musical

!!! Verschoben auf 2021 !!!
Der Schuh des Manitu am
Deutschen Theater in München
findet nun vom 13. Oktober 2021
bis 09. Januar 2022 statt.

Informationen und Tickets

------------------------------------------------

 38. Donauinselfest
Das Donauinselfest 2021 findet
wieder im September statt. 

17. Sept. bis 19. Sept. 2021


Weitere Infos folgen.

   SAVE THE DATE !!!


Informationen

------------------------------------------------
         Tollwood
    Sommer-Festival 
Kleiner aber dafür länger! 

Vom 01. Juli bis 22. August 2021 mit
Musik, Gastronomie und Kunstmarkt.
Alle Infos unter 

www.tollwood.de
------------------------------------------------

               Aus dem
            Rosenheimer 
    Sommerfestival 2021
            (Abgesagt)
              wird das
Strandkorb - Open Air

Viele Gäste wie Pizzera & Jaus,
Haindling, Fury in the Slaughterhouse
und viele mehr haben sich
angemeldet.
Der Ticketvorverkauf hat bereits
begonnen.

 
Informationen und Tickets
------------------------------------------------

Deutsches Theater München
Spielzeit 2021 / 2022

Die Musik ist hier zu Hause.
Vorankündigungen und Termine
findet ihr mit einem Klick.

Informationen und Tickets

------------------------------------------------

Zum Anfang