Home2016Politischer Aschermittwoch im Forum Fürstenfeld

Politischer Aschermittwoch im Forum Fürstenfeld

Politischer Aschermittwoch der Liedermacher – „Was für eine Nacht“

Liedermacher Fuerstenfeld Banner

SPD Fürstenfeldbruck – Forum Fürstenfeld am 10. Februar 2016

Lange hatte man in der SPD Fürstenfeldbruck überlegt, ob auch diese Veranstaltung, auf Grund des schrecklichen Unglückes in Bad Aibling am Vortag, abgesagt werden sollte.
Der 1. Politische Aschermittwoch der Liedermacher unterscheidet sich aber komplett von den anderen parteilichen Veranstaltungen und so war dann klar: Dieser besondere Aschermittwoch findet statt.

Pünktlich um 20:00 betrat Michael Schrodi, Vorsitzender der SPD im Landkreis Fürstenfeldbruck, die Bühne und begrüßte die Gäste des Abends im ausverkauften Stadtsaal des Veranstaltungsforums Fürstenfeld in Fürstenfeldbruck. Als ersten Liedermacher des Abends begrüßte Michael Schrodi Prinz Chaos II., welcher die Anmoderation übernahm und den Abend mit seinem ersten Lied startete. (siehe Setliste unten) Die jungen Wilden des Konstantin Wecker begannen erst jeder einzeln und dann zusammen mit Jo Barnikel „Ich singe, weil ich ein Lied hab“. Unter tosendem Applaus betrat nun der Mann die Bühne, der sein Label für Künstler aufgemacht hat, die er gut findet, mit denen er kann, die mit ihm auch eine Revolution starten würden. Viele nennen sich Liedermacher, Konstantin Wecker ist einer. Die Gabe die richtigen Worte zu finden zu den Themen, die ihm wichtig sind. Diese Worte zu Sätze zusammenzufügen, dass diese in die Köpfe und Seelen seiner Zuhörer dringen, dort bleiben, vieles verändern. Und zu diesen Lyrics eine Musik zu komponieren, dass diese Poesie Flügel bekommt und direkt, ohne Stopp und Grenzen, zu den Menschen gelangt: Das ist nicht nur ein Liedermacher, das ist Konstantin Wecker. Nie hat er seinen Biss verloren – er hat ihn durch Lebenserfahrung verfeinert, gehärtet.

Seine jungen Wilden sind ein Teil von Konstantin Wecker geworden, seine Musikerfamilie. Wer sich die Lieder von Roger Stein in Ruhe anhört, merkt auch bei ihm diese Einzigartigkeit. Mit seiner Art
„1890 (Berner Oberland)“ vorzutragen lässt stumme Zuhörer zurück. Sicher, sie klatschen voller Begeisterung, und doch wären sie lieber still, mit sich und dieser Geschichte. Es ist diese Mischung, die Roger Stein gekonnt in seinen Darbietungen unterbringt: Stimme, Piano, Lyric, Komposition, Ausstrahlung, Ideen. „Manchmal“ - man muss es einfach gehört und gefühlt haben.

Cynthia Nickschas, das Küken unter den jungen Wilden, zeigt mit ihren Liedern und ihrem Auftreten, dass sie schon lange weiß, was sie will und ganz besonders, was sie nicht will. Bei „Sturm & Klang“ ist Cynthia Nickschas genau richtig und unter Freunden die so denken, handeln und Musik machen wie sie selber.

Prinz Chaos II. – der Haudegen und Schlossherr der Wilden des Konstantin Wecker und schon vor Gründung des Labels „Sturm & Klang“ mit ihm befreundet. Er lenkt und unterstützt nicht nur, sondern ist mit seinen eigenen Liedern eine wichtige Säule des Abends und des Labels.

Christoph Weiherer war der angekündigte Liedermacher der nicht dem Label „Sturm und Klang“ angehörte und für, wie er selber schmunzelnd sagte, für 3 Lieder und nicht länger als 20 Minuten auf die Bühne durfte – er musste aufpassen, er verquasselt sich so gerne. Und genau diesen Eindruck hinterließ er auch. Diese 20 Minuten waren gefüllt mit Fröhlichkeit im Publikum und beim Künstler und Liedern die alle Gemütsregungen vereinten. Viele im Publikum kannten Christoph Weiherer bis dato nicht und, dank seiner eindringlichen Werbung werden sicherlich einige von ihnen am
01. Mai 2016 im Lustspielhaus München dabei sein, um mehr als nur drei Lieder zu hören wenn es heißt: Christoph Weiherer und die Dobrindts (Ähnlichkeiten mit dem Namen eines Politikers sind nicht rein zufällig sondern gewollt) spielen ihre größten Hits.

Jo Barnikel, ohne ihn geht seit über 20 Jahren gar nichts. Nicht auf der Bühne und nicht im Studio. Er ist die feste Größe an der Seite von Konstantin Wecker, beide sind ein eingespieltes Team, verstehen und vertrauen sich blind. Jo Barnikel, ein begnadeter Musiker am Keyboard aber auch mit der Gitarre. Wer die „Duelle“ zwischen Piano (Konstantin Wecker) und Keyboard (Jo Barnikel) je erlebt hat weiß, dass zu solchen Momenten das Wort Erlebnis neu definiert werden muss.

Sarah Lesch war der Überraschungsgast des Abends. Eine faszinierende Frau und Liedermacherin, die mit ihrer eigenen Verletzbarkeit umgeht wie mit einem zerbrechlichen Gut und doch weiß darüber zu berichten, ohne dass sie diese zur Schau stellt. Ihre sehr persönlichen Gedanken zur Silvesternacht in Köln und ihr Lied vom Kapitän wirken noch lange nach ihrem Auftritt nach.
Kein Wunder, dass Sarah Lesch zwei Tage später mit ihrem Lied „Testament“ den Protestsongkontest in Wien gewann. Und das ganz sicher absolut verdient.

Hoffentlich war der 1. Politische Aschermittwoch der Liedermacher der Anfang einer langanhaltenden, zur Tradition werdenden, Idee. Und wenn sich eine Partei nur einen Bruchteil der Eindrücke des heutigen Abends zu Eigen macht, sich etwas davon auf seine Fahne schreibt und auch umsetzt, ja, dann gibt es Hoffnung auf Änderungen die zum Erfolg führen könnten.

Fotogalerie des Abends


Setliste: Lieder und Lyrics des Abends

Das Rudi-Eglhofer-Lied / Prinz Chaos II.
Alfred / Roger Stein
Gold glänzt nicht / Cynthia Nickschas
Ich singe, weil ich ein Lied hab / Roger Stein, Cynthia Nickschas, Prinz Chaos II., Jo Barnikel,
Wut und Zärtlichkeit / Konstantin Wecker, Jo Barnikel
Waffenhändlertango / Konstantin Wecker, Cynthia Nickschas, Jo Barnikel
An meine Kinder / Konstantin Wecker, Jo Barnikel
Gedanken zur Kölner Silvesternacht / Sarah Lesch
Der Kapitän / Sarah Lesch
Denkt mit dem Herzen / Konstantin Wecker, Jo Barnikel
Ich habe einen Traum / Konstantin Wecker, Cynthia Nickschas, Jo Barnikel

Is des nu mei Hoamat / Christoph Weiherer
Und i leb / Christoph Weiherer
Mei Freiheit / Christoph Weiherer
Die Gedanken sind frei / Konstantin Wecker, Roger Stein, Cynthia Nickschas, Prinz Chaos II., Jo Barnikel, (Chor: Publikum)
Manchmal / Roger Stein
Giftzeit der Resignation / Prinz Chaos II.
Verdummt genug / Cynthia Nickschas
Alles gleich Mensch / Cynthia Nickschas
1890 (Berner Oberland) / Roger Stein
Verschwörungstheorie / Prinz Chaos II.
Revolution / Konstantin Wecker, Cynthia Nickschas, Jo Barnikel
Sage NEIN !! / Konstantin Wecker, Roger Stein, Cynthia Nickschas, Prinz Chaos II., Jo Barnikel, Sarah Lesch, Christoph Weiherer

Heute hier, morgen dort / Roger Stein, Cynthia Nickschas, Prinz Chaos II.
Was für eine Nacht / Konstantin Wecker, Roger Stein, Cynthia Nickschas, Prinz Chaos II., Jo Barnikel,

(Mitschrift – keine Garantie der Vollständigkeit)

 

© Fotos und Bericht: Erika Urban

 

 

Veranstaltungen:

Sonntag, 28.03.2021 / 19:00 - Uhr
Alles Tango oder was? - Deutsches Theater München im Silbersaal
Samstag, 22.05.2021 / 20:00 - Uhr
Münchener Freiheit - Deutsches Theater München
Montag, 24.05.2021 / 20:00 - Uhr
Sascha Grammel - Fast Fertig" - Circus Krone München
Dienstag, 25.05.2021 / 20:00 - Uhr
Sascha Grammel - Fast Fertig" - Circus Krone München
Mittwoch, 26.05.2021 / 20:00 - Uhr
Sascha Grammel - Fast Fertig" - Circus Krone München
Donnerstag, 27.05.2021 / 20:00 - Uhr
Sascha Grammel - Fast Fertig" - Circus Krone München
Freitag, 09.07.2021 / 19:00 - Uhr
PUR MTV Unplugged - Circus Krone München
Samstag, 10.07.2021 / 19:00 - Uhr
PUR MTV Unplugged - Circus Krone München

News:

Tecklenburg 2020
verschoben auf 2021

Es ist geplant die Veranstaltungen
"Sister Act" und "Der Besuch der
alten Dame" ins nächste Jahr
zu übernehmen. 


Informationen

------------------------------------------------

Deutsches Theater München
Spielzeit 2021 / 2022

Die Musik ist hier zu Hause.
Vorankündigungen und Termine
findet ihr mit einem Klick.

Informationen und Tickets

------------------------------------------------

Der Schuh des Manitu
Das Musical

!!! Verschoben auf 2021 !!!
Der Schuh des Manitu am
Deutschen Theater in München
findet nun vom 13. Oktober 2021
bis 09. Januar 2022 statt.

Informationen und Tickets

------------------------------------------------

Spielzeit 2020/2021
Gärtnerplatztheater
München

Das Gärtnerplatztheater München
startet am 11. September 2020
in die Spielzeit 2020/2021 mit der
Oper "Die Zauberflöte".
Seit 03. November 2020 bis
voraussichtlich 01.01.2021
geschlossen.

Informationen und Tickets

------------------------------------------------

         Tollwood
    Sommer-Festival 
    2020 verschoben
          auf 2021


Nach und nach kommen nun die neuen
Termine der einzelnen Veranstaltungen
herein. Verschobene und neue
Termine im Vorverkauf.  


 
Informationen, Termine und Tickets
------------------------------------------------

            Rosenheimer 
         Sommerfestival 
   Vom 11.07.-17.07.2020
            Abgesagt 
  08. Juli - 17. Juli 2021

Deep Purpel, James Blunt, Nena,
Lena und Alvaro Soler bereits
bestätigt.
Der Ticketvorverkauf hat bereits
begonnen.

 
Informationen und Tickets
------------------------------------------------
Zum Anfang